1 DSC 0167

Vita

  • Jahrgang 1978
  • Seit Juni 2021: Eigene Praxis in 1060 Wien
  • April 2021: Beginn der Ausbildung zum Lehrtherapeuten
  • März 2016: Eingetragener Psychotherapeut
  • Lehrtätigkeit an der Sigmund Freud Privatuniversität
  • 2012 - 2021: Leitende Funktion beim Verein LOK Persönliche Betreuung
  • 2011 - 2021: Therapeutische Praxis am Daseinsanalytischen Institut Wien
  • 2009 - Beginn der Ausbildung zum daseinsanalytischen Psychotherapeut beim Österreichisch Daseinsanalytischen Institut in Wien
  • 2007-2012: Tätig beim Verein LOK als psychosozialer Betreuer (Extramurale Betreuung von Menschen mit einer psychiatrischen Diagnose)
  • 2006 - Abschluss in Psychologie
  • Ab 1999 - Studium der Psychologie, Sprachwissenschaften und Philosophie an der Universität Wien
  • 1998 - Freiwilliges soziales Jahr in Brasilien/São Paulo ("Vida Jovem")

  • Vorträge und Publikationen im philosophisch-therapeutischen Kontext
  • Zahlreiche Fortbildungen im psychologisch-therapeutischen und philosophischen Bereich sowie Organisationsentwicklung und Leadership


Publikationen/Vorträge:

  • Dietrich St. (2020): Das Virulente an COVID-19 - Der Riß aus dem Alltag. Vortrag an der Universität Wien (pdf)
  • Dietrich, St. (2019): 'Quel étrange moi' - Identität und Immunität. Vortrag im Rahmen der ÖDAI-Tagung in Meran/Italien
  • Dietrich, St. (2018): Schizophrenia Is Taking Me Home: Gustav Ichheiser’s Uprooting and His Commitment to Psychiatry. In: Joerchel, A. C. & Benetka, G. (Eds.): Memories of Gustav Ichheiser. 
    Life and Work of an Exiled Social Scientist. Springer Nature
  • Dietrich, St. & Joerchel, A.C. (2017): Homes as Intervention Forms. In: Schliewe, S., Chaudhary, N. & Marsico, P. (2017): ‘Cultural Psychology of Intervention in the Globalized World’
  • Dietrich, St. (2016, unveröffentlicht): Philosophische Dimensionen des Phänomen Heimat bei Nietzsche, Heidegger und Gadamer. (pdf)
  • Dietrich, St. (2015): Das Hüten der Nacht. In: Daseinsanalyse – Jahrbuch für phänomenologische Anthropologie und Psychotherapie (pdf)
  • Dietrich, St. (2014): Die menschliche Un-Möglichkeit der Gabe. Online Beitrag auf www.banktank.net
  • Dietrich, St. (2015): The Crisis of Basic Concepts. Use and Danger of the Implication of Fundamental-Ontological Considerations in the Formation of Psychological Theories. In: Joerchel, A. C. & Benetka, G. (Eds.) (2015). Biographical Ruptures and their Repair: Cultural Transitions in Development. Book Series in Advances in Cultural Psychology (Series Editor: Jaan Valsiner). Charlotte, NC: Information Age Publishing.
  • Dietrich, St. (2006): Mediale Episteme - Ein theoretischer Brückenschlag zwischen der foucaultschen Archäologie und der Medientheorie im Kontext der Kulturpsychologie (unveröff. Diplomarbeit)

Weitere Interessensgebiete

Lyrik, Sprache und Sprachen, Kulturpsychologie und Ethnopsychoanalyse, das Eigene und das Fremde, der schöpferische Prozess, Nachhaltigkeit, die technischen Entwicklungen und der Einfluss auf den Menschen, Film, Musik, Handwerk, Triathlon